Über mich

Mich interessieren Geschichten von Menschen, ihre Beweggründe für ihr Verhalten und ihre Emotionen. Und das eigentlich, seit ich denken kann. 

Ich schätze mich sehr glücklich, dass ich mit meinem Beruf als Sozialarbeiterin viele Menschen und ihre Geschichten kennen lerne.

Mit der Arbeit als Supervisorin rückt die Suche nach Beweggründen, das Ausprobieren von neuen Verhaltensweisen in den Vordergrund. Es freut mich sehr, auf diese Weise Veränderungen anregen und begleiten zu können oder auch Bestehendes zu würdigen.

Berufliche Stationen

  • MAS Ausbildung zur systemischen Supervisorin bso, BFH Bern (2020 bis 2022)

  • CAS Systemische Beratung, BFH Bern (2020)

  • Beratungstätigkeit als Sozialarbeiterin, Pro Infirmis Glarus (seit 2009)

  • Bachelor-Studium zur Sozialarbeiterin BSc FHO, FHS St. Gallen (2006 bis 2009)

IMG_2730_hoch.jpg

Privates

​Auch im Privatleben ist mir Geselligkeit und das Zusammensein mit Menschen sehr wichtig. 

Ich bin verheiratet, habe drei Kinder, bin in einem Volleyballverein als Spielerin und Präsidentin aktiv und wenn etwas Zeit bleibt, fotografiere ich gerne draussen in der Natur.